Training während den Ferien

In den Ferien kann an allen Tagen trainiert werden. Montags, mittwochs sowie freitags, jeweils ab
19 Uhr.

Bitte beachten, dass die Sporthalle von den Spielern des TTC selbst auf- und auch wieder abgeschlossen werden muss. Bitte die Schlüssel unbedingt rechtzeitig weitergeben, sollten die jeweiligen Schlüsselinhaber nicht trainieren können.

Ab Montag, dem 14.10., findet das Training wieder zu den gewohnten Zeiten statt. Montags ab 20 Uhr, mittwochs und freitags jeweils ab 19 Uhr. Das Jugendtraining beginnt dann auch wieder zu den üblichen Zeiten.

Ab dem Wochenende des 18. und 19.10. finden wieder die Meisterschaftsspiele statt.

von Ralf Brix

Kassenwart gesucht…

Liebe Mitglieder,

der TTC sucht händeringend nach einem neuen Kassenwart. Diese Position in der Vorstandschaft ist nur noch kommissarisch besetzt und es bedarf eines Mitgliedes, das bereit ist, dieses Amt zu übernehmen.
Bisher konnte sich noch niemand im Verein dazu durchringen und sich für dieses Amt anbieten.

Ebenso benötigt der TTC einen zweiten Kassenprüfer. Auch diese Position ist noch vakant.

Bitte denkt mal darüber nach, ob ihr nicht doch, ob aktiv oder passiv, dazu bereit seid, eines dieser Ämter zu bekleiden.

Wir brauchen eure Unterstützung und Mitarbeit!

Mit sportlichen Grüßen

Kurt Dettweiler                            Ralf Brix
1. Vorsitzender                            2. Vorsitzender

von Ralf Brix

Fröhliches Wiedersehen mit unseren Freunden aus Chagny

Ein freudiges Wiedersehen gab es am Wochenende des 12. bis 14. Juli 2019 mit unseren Freunden aus Chagny im wunderschönen Burgund. Und wie jedes Jahr vertieften sich die Freundschaften zu unseren französischen Gästen, insbesondere bei unseren jungen Spielerinnen und Spielern. Seit 2010 finden jährlich die Begegnungen mit den Tischtennisspielern des Chagny TT statt. So gab es diesmal ein kleines Jubiläum, war es doch die 10. Begegnung beider Vereine, nicht nur zum sportlichen Wettkampf, sondern auch zum gemütlichen Beisammensein und lockeren Plausch, bei Wein, Bier und allerlei Leckerem vom Grill. Zum Minijubiläum liessen die Mittelbacher eigens Cappys mit Beflockung zum 10jährigen anfertigen, um sie unseren Gästen vor Beginnn der sportlichen Begegnung zu überreichen. Eigentlich eine nette Idee, wären die Spieler des Chagny TT nicht auf die gleiche Idee gekommen. So gab es ein heiteres Mützentauschen, bevor die TT-Schläger in den Vordergrund rückten. Sportlich gesehen, waren unsere Gäste wieder eine Nasenlänge voraus. Die Herren I mit Jens, Daniel, Bernd und Rudolf erreichten bei spannenden und tollen Spielen ein 5:5-Unenschieden. Die Damen mit Amelie, Caro und Lara unterlagen nur ganz knapp mit 3:4. Die Herren II mit Kalle, Christian, Timo, Simon und Paul, verlor klar mit 1:6.

Auch in diesem Jahr stand die Begegnung mit Chagny TT ganz im Zeichen des Familienfestes 2019 des TTC Mittelbach. Bei Kaffee und Kuchen und zu späterer Stunde reichlich Gegrilltem mit Würsten, Steaks, Saumagen und Frühlingsrollen, Bier, Wein und allerlei Alkoholfreiem wurden die Teilnehmer am Familienfest verwöhnt. In aufgelockerter Atmosphäre unterhielten Doris und Jörg die Anwesenden mit selbst erdachten und organisierten Spielen, die von Alt und Jung begeistert angenommen wurden. Mit 64 Teilnehmern, davon 14 Gäste aus Chagny, war auch das Familienfest 2019 wieder ein voller Erfolg.

An dieser Stelle ergeht ein großes Dankeschön an alle Mitglieder, die der Einladung zum Familienfest des TTC folgten und mit ihren Angehörigen teilgenommen haben. Dies ist uns Motivation für 2020, auch dann wieder ein Familienfest mit Spiel und Spaß für alle auf die Beine zu stellen.

Ein ganz großes Dankeschön natürlich an alle Helferinnen und Helfer, insbesondere an diejenigen, die das Familienfest mit Kuchen und Salaten unterstützten, sowie einen besonderen Dank an Familie Scharfenberger für das Bereitstellen der großen Kaffeemaschine und an Familie Hurth, die ihren großen Grill zur Verfügung stellten und somit dazu beitrugen, dass auch 2019 das Familienfest für alle wieder unvergesslich bleiben wird.

Unsere Gäste im sportlichen Wettkampf mit ihren Gastgebern
Bilder von Florence
Bildermix rund um die Veranstaltung
Siegerehrung der Schüler- und Jugendvereinsmeister 2019

von Ralf Brix

Die Mittelbacher und die Lay

SONY DSC

Am 30.05. war es wieder soweit. Die Saisonabschlussfahrt für die Mittelbacher TT-Cracks. In diesem Jahr blieb die Gruppe mit Rudolf, Bernd, Jörg, Fips und Ralf zwar etwas unterbesetzt, dafür war die Stimmung aber überdurchschnittlich. Reiseziel war Mörsdorf mit dem Hauptziel: der Geierlay. Deutschlands größte Hängeseilbrücke. Mit 360 Metern Länge und 100 Metern über dem Abgrund am tiefsten Punkt, ist sie ein beeindruckendes Bauwerk. Durchaus auch für nicht Schwindelfreie geeignet, denn durch die recht stramme Spannung blieb das befürchtete Schwanken und Wippen auf ein Minimum reduziert. So dass man jederzeit sicheren Fusses auf dieser Hängebrücke stand. Die Überquerung der Geierlay versteht sich natürlich von selbst.
Bei noch gemässigten Temperaturen wurde freitags gewandert. Ausgangspunkt war das Örtchen Lahr. Von da aus ging es über den Dümmbach-Rundwanderweg und über Felder, Wiesen und durch kühlen Wald bis nach Zilshausen. Nach kurzer Rast bei einem kühlen Gezapften im Biergarten des dortigen Restaurants ging es zurück zum Ausgangspunkt Lahr.
Kastellaun, Treis-Karden und Cochem, mit ihren schmalen Gässchen und den Fachwerkhäusern waren ebenso sehenswert wie der Abstecher in die Senfmühle Cochem und im Landgasthof “Altes Stadttour” in Kastellaun wurde die heimische Küche getestet und für gut befunden.
Wer glaubt, es wäre diesmal ohne Weinprobe gelaufen, sieht sich schwer getäuscht und kennt unseren Rudolf nicht. Ein paar edle Tröpfchen mit anschliessendem Einkauf gab es dann doch noch bei Winzer Paul Schunk, dessen reizende Helferin und Mitarbeiterin “Roxy” durch das Wein-Repertoire des Winzers führte.
Alles in allem war es wieder eine schöne Tour. Die Unterkunft ansprechend, die “schnarchenden Zimmergenossen” eher weniger 😉

Lassen wir uns mal überraschen, wohin die Saisonabschlussfahrt im nächsten Jahr führt.

Wie gewohnt, findet ihr hier die Bilder dazu.
(weitere Bilder folgen)

von Ralf Brix